Rhodolith

Posted in Edelsteine

Der Rhodolith, auch Rosengranat genannt, tritt rosarot bis purpur in Erscheinung und wird oft mit dem Amethyst oder rotem Turmalin verwechselt. Entdeckt wurde der Rhodolith in den USA, heute findet man diese Granatart auch in Indien, Thailand, Sri Lanka und Tansania – auch im Meer ist der Rhodolith zu finden, zum Beispiel in der Arktis oder in den Gewässern rund um British Columbia und Kanada. Der Rhodolith ist in verschiedenen Schliffen und Formen erhältlich. Dieser Edelstein ist besonders wegen seinem Glanz und seiner Transparenz, vor allem im direkten Licht, sehr beliebt.

Die Zusammensetzung des Rhodolith

Rhodolith Ring

Der Rhodolith – oft mit dem Rubin verwechselt – war bereits im Altertum als Schmuckstein sehr beliebt (c) Ich / pixelio.de

Der Rhodolith ist eine Mischkristallisation und setzt sich aus den Mineralien Pyrop (Eisen-Aluminium-Granat) und Almandin (Magnesium-Aluminum-Granat) zusammen. Besonders wegen seiner Härte eignet er sich hervorragend für Schmuck.

Gemmologie

  • Dichte: 3,4 bis 4,2
  • Mohshärte: 7 bis 7,5
  • Mineralgruppe: Silicate
  • Kristallsystem: kubisch
  • Bruch: muschelig, splitterig, spröde

Rhodolith Bedeutung – Geschichte und Mythologie

Der Name des begehrten Edelsteins kommt aus dem Griechischen: Rhodos = Rose. Schon im Altertum wurde der Rhodolith als Edelstein zur Schmuckherstellung verwendet und mit roten Granaten und Rubinen als Karfunkel bezeichnet. Aufgrund seiner geringen Härte und der damals eingeschränkten Möglichkeiten harte Steine zu schleifen, war der Rhodolith als Schmuckstein sehr populär.

Die erste Erwähnung fand er in der Geschichte von Noah und der Arche in Form einer Laterne aus Granat. Im alten Ägypten trug man Schmuckstücke und Talismane aus Rhodolith – vor allem Reisende trugen diesen Edelstein bei sich, da er als Schutzstein galt und vor Unglück bewahren sollte. Wie in früheren Zeiten, glaubt man auch heute noch an die heilende Wirkung des Rhodolith. Es wird empfohlen den Rhodolith direkt auf der Haut zu tragen. Man solle ihn regelmäßig mit klarem Wasser reinigen und zum Aufladen in die Sonne legen.

Der Rhodolith gilt als Monatsstein im Januar Geborener. In der Astrologie wird er den Sternzeichen Widder und Skorpion zugeordnet.

Die Wirkungen des Rhodolith:

  • Gedächtnisstärkend
  • hilft gegen Alpträume
  • Stoffwechselanregend
  • stärkt das Immunsystem
  • steigert die Fruchtbarkeit
  • spendet Mut und Hoffnung

Marktpreise

Der Rhodolith ist im Schmuckhandel häufig anzutreffen. Der Marktpreis liegt durchschnittlich bei circa 18€ pro Karat. Der Preis hängt von der Farbgebung ab. Hierbei gilt: je dunkler und violetter, desto wertvoller ist er. Der Rhodolith ist in der Schmuckherstellung vielseitig einsetzbar, so passt er sowohl zu Gold als auch zu Silber.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *