Schmucklexikon

Saphir – der Star unter den Edelsteinen

Saphir – der Star unter den Edelsteinen

Der Saphir ist einer der schönsten Edelsteine und das nicht nur, weil ihn erst Lady Di mit ihrem legendären Verlobungsring am Finger hatte und ihn jetzt Prinzessin Kate tragen darf. Durch seine funkelnde Pracht gehört der Saphir zu den Stars unter den Edelsteinen. Überraschend ist das nicht, denn viele Berühmtheiten tragen Schmuckstücke, die für die Ewigkeit gemacht sind. Die Geschichte des Saphirs Es gibt viele Spekulationen, woher sich der Name Saphir ableitet. Am Plausibelsten erscheint, dass dieses Wort seinen Ursprung im hebräischen „sappir“ hat, was edler Stein bedeutet. Schon 480 v.Chr. wurden Berichten zufolge diese berühmten Edelsteine in Sri Lanka abgebaut. Der Legende nach soll König Salomon mit einem dieser Steine um die Königin von Saba geworben haben. Aufgrund seiner Einzigartigkeit, Schönheit, Wirkung und Heilkraft wurde der Blaue Saphir in religiösen und mythologischen Erzählungen erwähnt. Vorkommen Nach Sri Lanka kamen später Abbaugebiete in Australien – wo auch der Feueropal und das Tigerauge gefunden wurde- , Birma, China, Laos, Madagaskar, Nigeria, Tansania, Thailand, Vietnam und den USA hinzu. Gegenwärtig stammen etwa 70 Prozent der weltweiten Förderung der Saphire aus Australien und etwa 20 Prozent aus Madagaskar. Gemmologie Dichte: 3,95 bis 4,05 g/cm3 Mohshärte: 9 Mineralgruppe: Korunde Kristallsystem: trigonal Spaltbarkeit: nicht vorhanden Charakteristik und Optik Die Saphire sind eine Farbvarietät des Minerals Korunds, zu dem auch die Rubine gehören. Am bekanntesten ist der „Blaue“ gefolgt von Farbkompositionen in Grün, Gelb, Orange, Rot, Violett oder anderen Kombinationen. Verantwortlich für die individuelle Färbung des Saphirs sind Spuren von Chrom, Eisen oder Titan. Diese Edelsteine funkeln bei fluoreszierender oder natürlicher Lichteinstrahlung unglaublich schön und wechseln die Farbe. Normalerweise weisen viele der Saphir Steine winzige mikroskopische Einschüsse auf, die mit dem bloßen Auge gar nicht erkennbar sind. In diesem besonderen Fall steigen der Wert und die Schönheit von Blauen Saphiren enorm. Heilende Wirkung des Saphirs Der Saphir gilt als einer der besten Heilsteine. Er fördert vor allem die Heilung der Nerven und bei Stress. Er soll zur Beruhigung der Nerven beitragen und sie dadurch stärken. Seinen Besitzer soll er besänftigen und seinen Willen kräftigen, sodass Ziele besser fokussiert werden können. Auch bei Konzentrationsstörungen und Ängsten wirkt der Saphir heilend. Körperlich wirkt sich der Saphir positiv auf Herz, Nerven und die Verdauung aus. Auch Halsschmerzen lindert der Saphir Edelstein. Der beliebte Edelstein Saphir hat seinen Preis Saphire zählen zu den gefragtesten und teuersten Edelsteinen auf der Welt. Extrem hohe Preise erzielen ungebrannte Blausaphire und sogenannte orange-rosafarbige...

Read More

925 Silber –

925 Silber –

925 Silber zählt zu den Gebrauchsmetallen, welches bereits im 5. Jahrtausend v. Chr. von den Menschen benutzt wurde.Hierbei handelt es sich um eine Legierung von Schmuckstücken.

Read More

Feueropal

Feueropal

Der Feueropal sieht dynamisch rot aus und entsteht vorrangig in vulkanischen Gebieten. Durch Alexander F. v. Humboldt wurde er zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach Europa gebracht. Das könnte auch der Grund sein, warum der rote Feueropal als Stein des Entdeckers gilt.

Read More

Maritimer Strand – Schmuck

Maritimer Strand – Schmuck

Sie verbringen gerade tolle Tage in einem der vielen Nordsee Hotels und sind noch auf der Suche nach einem ganz besonderen Erinnerungsstück für sich. Oder suchen Sie nach einem kreativen Mitbringsel für Ihre Liebsten daheim, dann bieten die maritimen Schmuckkreationen eine schöne Möglichkeit.

Read More

Natürlicher Blüten Schmuck

Natürlicher Blüten Schmuck

Der neuste Trend auf dem Schmuckmarkt: Ketten, Ohrringe und Ringe aus echten Blüten. Das Menschen sich mit Blüten schmücken war eines der frühsten Möglichkeit ihr Aussehen zu verändern. Blumen und Blüten sind Kunst und auch im Schmuck nichts Neues. Mit ihnen kommen Gefühle und Botschaften zum Ausdruck.

Read More

Tigerauge als Heilstein

Tigerauge als Heilstein

Das Tigerauge verdankt seinen Namen dem funkelnden goldbraunen Schimmer, der an die Pupillen einer Katze erinnert. Dieser Schutzstein soll seinem Besitzer mehr Sicherheit und ein natürliches Misstrauen im Umgang mit finanziellen Angelegenheiten einbringen.

Read More