Glashütte Uhr der extra Klasse

Posted in Top Artikel, Uhren

Das Unternehmen Wempe KG ist ein traditionsreiches Juwelierhaus, das für hohe Qualitätsstandards bekannt ist. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1878 von Gerhard Diedrich Wempe. Heute hat die Wempe KG ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt rund 40 Uhrmacher. Mit der Linie “Wempe Glashütte” werden chronometrische Uhren gehandelt, die seit 2006 in Glashütte gefertigt werden. Eine Glashütte Uhr von Wempe aus der Linie Zeitmeister zeichnet sich vor allem durch ihre Ganggenauigkeit aus. Doch sind die Uhren aus Glashütte ihres Rufes tatsächlich würdig?

Feste Materialien: die unzerstörbare Glashütte Uhr

Glashütte Uhr

Die Glashütte Uhr der Linie Zeitmeister (c) wempe-glashuette.de

Das Gehäuse der Glashütte Uhr besteht aus schwarzer Keramik, was sie sehr schlagfest macht. Geschützt wird das Ziffernblatt von entspiegeltem Saphir-Glas. Die Zeit wird mit arabischen Leuchtziffern angezeigt, sodass es jederzeit möglich ist, die Uhrzeit abzulesen. Der Boden ist geschraubt und mit der Sternwartengravur von Wempe versehen. Da die Uhr in der alten Sternwarte von Glashütte gefertigt wird, ist dies das Markenzeichen. Das Armband besteht aus Kautschuk. Mit diesen Materialien ist die Glashütte Uhr wassergeschützt und auch für extremere Bedingungen geeignet.

Raffinierte Technik: Präzisionsuhrwerk aus Glashütte

Da die Wempe KG sich mit ihren Glashütte Uhren für Präzisionstechnik einsetzt, kommt bei der Zeitmeister Fliegeruhr genau diese zum Einsatz. Die Uhr ist mit einem Automatikwerk mit dem Basiskaliber Valjoux 7753 ausgestattet. Das heißt, dass sich die Uhr automatisch mit jeder Armbewegung wieder von alleine aufzieht. Verschiedene Funktionen der Uhr, wie etwa der Sekundenstopp oder die eigens konstruierte Feinregulierung sind typisch für das Modell. Der Chronometer zeigt die Uhrzeit in Stunden, Minuten und Sekunden und ist nach DIN 8319 geprüft worden. Ein weiteres Merkmal der Uhr ist die Datumsanzeige, die sich leicht ablesen lässt.

Chronometer

Chronometer waren früher besonders für die Navigation im Schiffs- und Flugverkehr wichtig. Mit ihnen konnten bestimmte Koordinaten besser ermittelt werden. Heute werden die Chronometer bei Liebhabern hoch geschätzt, aber haben an ihrer Exaktheit nichts verloren. Als Chronometer dürfen allerdings nur Uhren vertrieben werden, die vorher auch amtlich geprüft worden sind. Die Wempe KG besitzt in Glashütte als einziges deutsches Unternehmen ein Prüfgerät, mit dem die Chronometer abgenommen werden können.

Aktuelles zum Thema Glashütte Uhren: Walter Lange – Der Traum von den exklusiven Uhren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *